The cutest

 Yes, I love my kitties. One day I will probably end up known as the crazy cat lady, like the one in the Simpsons-Serie ;) Let's hope NOT. I do hope you all had wonderful holidays, I am glad that they are over! This year was particular bad, I got into a fight with my stepdad on Christmas Eve and not to get into the subject - I am still waiting for an apology! Just because someone is older, it doesn't mean that they are always right, if someone treates me wrong and is disrespectfull towards me, I feel I have every right to stand up for myself. What kind of person would I be if I'd just be quiet all the time and swallow my anger etc. ?

Well, I wish you a happy New Year - may it become whatever you would like it to become. Make the best out of it and never give up! No matter what - always believe in yourself and walk your own path.

Just aawww!

Who can resist baby animals and Danny Elfmann music?  I am not too fond of commercials, but this is adorbs!

Happy last day on earth?!

Heute ist Stichtag und ich hätte es fast im ganzen Weihnachtrtrubel vergessen. Immerhin, wenn die Welt untergehen sollte, dann ist es auch nicht schlimm, wenn ich jetzt nicht aufräume und stattdessen eine Yacht kaufen würde :D Fuck it! Was würdet ihr tun, wenn dies der letzte Tag auf Erden für euch wäre?

CROSSROADS

This is where I am right now - at a crossroad.

"Would you tell me, please, which way I ought to go from here?". "That depends a good deal on where you want to get to," said the Cat. "I don't much care where -" said Alice. "Then it doesn't matter which way you go," said the Cat. " - Lewis Carroll 

Not that I didn't care where to go, or didn't care in which direction I should lead my life, but I just never knew, or wasn't brave enough to follow my dreams. I did go to University and received a degree, but I wasn't proud of it. To me - it was a piece of paper that made a mockery of me. Some people seem to know exactly what they want in life and go for it. Or so it seams at least - might not be true though. Well, I am at a point in my life where I have to choose. What is my life going to be like? Who will I become? Can it be ever too late to change? Don't know, but I'll give it a try. I just feel - now is the time! If I don't make drastic life changes, I will vegetate, only be waiting for death. Finally I feel like I am getting back on track, finding MY way in life. Or at least I hope. 

This leads me to a question: Are you consistent with the life you live right now? Would you change it, if you had the chance? Do you have dreams that are just an idea and which the daily life overlays, but still these dreams are persistent to return?

Alrighty, I have got to go for now. But I hope by Friday I will have finally a DIY post on about how to make your own Christmas ornaments for less than 50 Cents. I know, I should have posted this earlier, but "should have, would have, could have..." are just subjunctive.


INFINITE SADNESS...

When you are all alone and there is no helping hand when most needed. These are the essential times. You are ALWAYS alone and have to make your way on your own. No help, just words.

Wenn man sich ganz allein auf der Welt fühlt. Wenn man das Gefühl hat keiner unterstützt einen, wie man es sich gerne wünscht oder bräuchte. Am Ende sind wir IMMER allein und auf uns selbst angewiesen. Immer nur Worte und gute Wünsche. Wie schrieb Brecht so treffend: "Das Gegenteil von 'gut' ist nicht 'böse', sondern 'gut gemeint'."

Schnipp Schnapp Haare ab


Oder vielleicht doch nicht? Vielleicht nur mal wieder eine andere Haarfarbe ausprobieren? Ich weiß auch nicht, außer, dass ich definitiv NICHT zum Friseur will. Hatte in den letzten Jahren so mistige Erfahrungen, dass wenn ich wie ein gerupftes Huhn aussehen will, das auch selber hinbekomme xD

Geht ihr gerne zum Friseur? Oder habt ihr auch schon so grauenerschreckende Erfahrungen wie ich gemacht, dass ihr jetzt lieber gar nicht erst geht und wachsen lasst? Was denkt ihr...sollte ich mit den Fusseln auf meinem Kopf machen?

PS: Die Fotos wurden vor Jahren von Mike Meyer gemacht...so sehe ich also nicht mehr aus, mag die Fotos aber immer noch sehr gern.

Sweet Sugar Candy Girl

Eine einfache Shooting Idee zum Nachmachen. Häufig treffe ich auf Fotografen, die zwar fotografieren möchten, aber leider keine eigenen Ideen hervorbringen, das finde ich sehr schade, denn Ideen sind es doch eigentlich was einen Fotografen ausmachen. Technik lernen und kaufen, kann jeder. Nun denn, hier nun eine kleine Inspiration für ein süßes Shooting :) Das gute daran ist, dass man einfach in den Supermarkt gehen und sich inspirieren lässt, ob nun Speckmäuse, oder Brausebonbons - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Zu Hause muss das ganze dann nur noch mit ein wenig Heißkleber oder Draht in Form gebracht werden. Dazu könnt ihr Haarreifen, Regenschirme, alte Kleidung, die ihr eh nicht mehr tragen würdet, zweckentfremden et violá fertig ist das Candy Girl. 


Das "Kleid" besteht hier aus einem Stück Stoff, welchen ich am Rücken zusammengepinnt habe, die Schürze ist ein Relikt meiner Mutter. Es lohnt sich manchmal auf dem Dachboden zu stöbern oder Verwandte zu fragen, ob sie irgendetwas haben, dass für sie vielleicht nicht mehr von wert ist, man selber aber noch eben für ein Shooting verwenden kann. Natürlich darf man als Hobby-Modell nicht das Make up und die Haare vernachlässigen, denn sonst kann man auch seinen Onkel Horst fragen, ob der nich' mal eben ein paar Schnappschüsse machen möchte. Und genau das wollen wir doch nicht. Passend zum Thema habe ich meine Augen in Regenbogenfarben geschminkt, leider kommt das nicht auf den Fotos so gut raus, es war mir aber dennoch wichtig. Ein bisschen Rouge, Lippenstift und bunte Halbkugeln, die ich im Bastelladen entdeckte, aufgetragen, noch schnell die Haare gelockt und schon kann das eigentliche Shooting losgehen. 

Das Make up hat auch länger gedauert als das Shooting, deswegen hatte ich mich schon vorher geschminkt, also bevor ich beim Fotografen eintraf. Die Haare hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch geschnekelt, damit die Lockenpracht nicht sofort zusammenfällt, wenn ich ankomme. Somit musste der Fotograf nicht unnötig lange auf mich warten. Ihr seht, es braucht also doch einiges an Planung, um ein Konzept umzusetzen und natürlich ist es immer ein Geben und Nehmen zwischen Hobby-Fotografen und Hobby-Modell. Ich finde, die Fotos sind ganz gut geworden - wir haben beide unser Bestes gegeben :)

...like a rainbow,,,
Was meint ihr zu den Bildern? Hättet ihr auch mal Lust auf solch ein Shooting? 

By the way, es ist Nikolaus! Habt ihr was Süßes in euren Nikolaus-Stiefeln gefunden? ;) Meine waren leer und das, obwohl ich sie gestern noch geputzt hatte. Tz Tz Tz...

Schönen Tag euch noch :)

Pink Box November Review

 


Es ist schon Dezember und eigentlich schon zu spät, die Dezember Box ist auch schon längst draußen...ich glaube, in Zukunft werde ich die Pink Box als solche nicht mehr vorstellen, sondern nur noch Produkte, die ich daraus eben mag, oder die Produkte, die absoluter Schnurz sind. Aber hier noch einmal die geballte Ladung der rosanen Büchse der Pandora ;)


 














Mein absoluter Favorit ist das Meersalz-Ölbad von tetesept. Man kann es kurz bevor man ins Bad eintaucht als Peeling verwenden und sobald es mit Wasser in Kontakt kommt, löst es sich auf. Als ich aus der Badewanne ausstieg, musste ich mir nicht mehr die Haut eincremen, denn sie war -wie sagt man so platt- geschmeidig schön. Herrlich! Den Liebeszauber kann man hingegen getrost in die Tonne kloppen! Hat nichts besonderes an sich, riecht auch nicht sonderlich intensiv- irgendwann lag ich halt in einer Badewanne mit heißem,pinkem Wasser.

 
Das Lush Smiley riecht einfach wie ein zitroniges Brause-Bonbon. Lecker! Ich muss unbedingt mal wieder im Supermarkt nach diesen Bonbons ausschau halten, sonst beiß ich noch in den Smiley. Das Ding soll übrigens zur Massage angewendet werden.
Ach ja, dann war da noch so ein Concealer von Manhatten drin. Dieser besteht aus einer tönenden Creme und ein bissl Puder. Eigentllich ganz nett, aber dieses Creme-Zeugs lässt sich bescheiden auftragen. Die Augenringe sind einfach zu empfindlich oder ich habe einfach nicht die richtige Technik. Fazit: Nichts für mich.

Der Make up Entferner von Diadermine sowie das Styling Mousse von Nivea sind Produkte, die man immer mal wieder benötigt und ich persönlich fand die ok zum Ausprobieren, aber kaufen würde ich sie nicht. Wie in jeder Pink Box Ausgabe war auch dieses Mal eine Zeitschrift beigelegt, welche wahrscheinlich keine schwarzen Zahlen mehr in ihrem tristen Leben schreiben wird. Zuerst dachte ich noch, dass es eine Zeitung sei, die Make up Tipps und Inspirationen gibt. Pustekuchen, Advertorials en masse und Geschreibe über Botox und Schöhnheits-OPs. Rotzdreck!


Nun ja, ich weiß auch nicht so recht, denn einerseits mag ich es jeden Monat ein Päckchen mit Spannungsfaktor zu bekommen, auf der anderen Seite, brauch ich diesen Über-Konsum nicht. Ich habe echt Mühe, die Produkte aufzubrauchen. Nun denn, die Dezember Box wollte ich mir ja noch "gönnen" und auch wenn die Viele Sch... fanden, endlich waren mal Produkte drin, die ich auch wirklich gern benutze. Nun denn, ich werde jetzt hoffentlich wieder öfter posten. In letzter Zeit hätte ich einfach gerne Winterschlaf gehalten. Ich hatte zu nichts Lust und wollte nur noch schlafen. Kennt ihr das auch?

Update Januar 2013: Ich habe die Pink Box im Dezember zwar noch mal erhalten, aber dann gekündigt. Es macht für mich einfach keinen Sinn Überraschungsprodukte zu erhalten, von denen die meisten mich eh nicht vom Hocker hauen. Da investiere ich das Geld lieber in etwas, das ich wirklich mag.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...