OOTD - milder Herbsttag

Lange Zeit habe ich kein rosa getragen. Die Assoziation mit einem Ferkel war allgegenwärtig und wer will schon wie ein Schweinchen aussehen?! ;) Aber ich mag zarte Farben, denn sie wirken schmeichelnd und irgendwie mag ich auch das Spiel des Rosas in einem rot-gelblichen Herbstwald.

Kleidung: H&M
Boots: Tamaris
Kette: Accessorize

New York Color Lip Stain Forever Freesia – perfekte Herbstfarbe für die Lippen



Yeah, am Wochenende war  es mal wieder soweit. Lange hatte ich mir keine Pink Box mehr bestellt, weil ich einfach keine Lust hatte Produkte auszuprobieren und für Sachen, die mir nicht immer unbedingt gut gefallen haben, Geld auszugeben. Nun war die Zeit dann aber doch mal wieder reif für ein bisschen Neues und im drei Monate Abo, muss man sich wenigstens auch nicht um die Kündigung bemühen. 

Ich war positiv überrascht von der diesjährigen Oktober Beauty Box. Vor allem der Lippenstift in der Farbe „491 Forever Freesia“ von New York Color hat es mir angetan, allerdings gibt es auch hier ein aber. Ich zitiere mal den Beipackzettel der Pink Box: „Der Smooch Proof 16 hr Lip Stain von NYC New York Colors ist ein wahres Haltbarkeitswunder, denn er hält bis zu 16 Stunden und das ohne zu verschmieren oder zu verblassen. Er pflegt die Lippen mit Pro Vitamin B5, lässt sich leicht und ebenmäßig auftragen, in der Intensität bestimmen und ist luftig leicht“. 


Das kann ich nicht ganz so unterschreiben, bei mir hält der nie im Leben nicht 16 Stunden lang. Mit der Zeit verringert sich die Intensität der Farbe, was wahrscheinlich auch einfach mal der Tatsache geschuldet ist, dass ich esse und das hat bis jetzt noch jeden Lippenstift in die Knie gezwungen. Ich weiß ja nicht für welch (ACHTUNG: Oberklischee) magersüchtiges Model dieser Lip Stain entwickelt wurde, aber Frieda Normalverbraucher muss ab und an mal ein Happen zu sich nehmen. Auch merke ich nichts von der pflegenden Wirkung, ich habe eher das Gefühl, dass meine Lippen ein wenig dadurch austrocknen, weswegen ich den Lip Stain auftrage, ein bisschen warte und dann nochmal mit Pflegebalsam drüber gehe. Somit bleibt die Farbe auf den Lippen und diese fühlen sich geschmeidig an. Der Geruch ist gewöhnungsbedürftig, ich kann ihn nicht anders beschreiben als „künstlich“, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran und nimmt es gar nicht mehr so arg wahr. 

Was allerdings toll ist, ist die einfache Handhabung – er lässt sich superleicht auftragen, ohne zu verschmieren, hier greift also wirklich das Werbeversprechen. Und selbst wenn er nach einiger Zeit verblasst, sieht er immer noch gut aus. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich ständig in den Spiegel schauen müsste, um zu gucken, wie die Lippen aussehen, denn er sieht immer gut aus. Ich bin gespannt, wie lange dieser Lip Stain sich benutzen lässt ohne auszutrocknen, gerne würde ich noch weitere Farben ausprobieren.

Die anderen Produkte der Box machen mich nicht so an, entweder lassen sie mich total kalt oder sind halt einfach nur ok. Definitiv sind sie es mir nicht wert, um darüber zu schreiben. Hast du einen anderen Favoriten in der Oktober Ausgabe oder findest du den Lip Stain auch so gelungen? Lass es mich wissen. Schönen Tag dir 

MAC Fluidline Blacktrack und Alverde Pinsel / Review

Wer braucht heutzutage noch Kajalstifte, wenn man auch Liquid-Eyeliner benutzen kann? Natürlich kann auch ein Kajal seinen Reiz haben, um einen Smoky-Effekt zu erzielen, aber wenn es darum geht eine perfekt definierte Linie zu ziehen, dann stehen die flüssigen und gelartigen Varianten eben auf dem Siegertreppchen höher.

Mit 20,- Euro für 3 g Gel-Eyeliner gehört der Blacktrack zwar nicht zu den Schnäppchen in der Kosmetikwelt, aber dafür besitzt er so einige Vorzüge, die dazu führen, dass ich nie wieder auf meinen MAC Gel-Eyeliner verzichten möchte.

Durch seine wunderbar samtige Konsistenz gelingt ein einfaches, präzises Auftragen mit dem Pinsel. Es handelt sich um ein sehr intensives Schwarz, welches durch seine matte Reflektion edel wirkt. Auch bei schwierigen Wetterkonditionen, wie etwa bei schwül warmen 30° Grad im Hochsommer (ja, da habe ich Make up getragen). 

Die Verpackung besteht aus Glas und einem gut schließendem Plastikdeckel, wo ich guter Hoffnung bin, dass das Gel nicht allzu schnell eintrocknet. Dies ist mir nämlich leider recht schnell bei dem Eyestudio Lasting Drama Gel Liner von Jade Maybelline passiert und auch das auftragen war alles andere als leicht. Ich musste immer den Pinsel anfeuchten, um überhaupt Farbe aufnehmen zu können. Aber zurück zu dem MAC Fluidliner: ich benutze ihn seit fast einem halben Jahr und er lässt sich immer noch genauso gut auftragen wie am Anfang. Das Foto ist übrigens jetzt aktuell aufgenommen und lässt vielleicht erahnen, wieviel ich in etwa verbraucht habe.
Selbstredend benötigt jeder Gel-Eyeliner auch einen Pinsel. Ich bin hier einer Drogeriemarke treu und schwör auf den Eyeliner-Pinsel von Alverde. Mir ist aufgefallen, dass es den nicht in jeder Drogerie zu kaufen gibt und ich weiß nicht, ob es sich nun um ein Auslaufmodell handelt, aber ihr könnt ja einfach mal bei euch im DM oder Rossmann gucken, ob es den noch gibt. Aufgrund der langen, spitz zulaufenden Borsten ist es möglich mit einer fließenden Bewegung eine klar definierte Linie zu zeichnen. Der kleine Knick im vorderen Bereich den Pinsels erleichtert die Handhabung ungemein. Das ist zumindest mein persönlicher Eindruck im Vergleich zu Eyeliner-Pinseln ohne diesen Knick.

Ich kann dir diese zwei Produkte nur wärmstens empfehlen. Kennst du den MAC Fluidliner schon, oder würdest du etwas anderes empfehlen?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...