Unerwartete Freude



An einem richtig beschissenen Tag bin ich aus meiner Haustür getreten, getrieben von einer inneren Unruhe, Richtung Altstadt. Unzufrieden mit mir selbst und der Welt, die ich erschaffen hatte, trottete ich durch die Gassen wie ein herrenloser Hund ohne Ziel und ohne Grund. Heimatlos, gedankenlos, verstrickt in einer grauen Wolke voller Pessimismus, finde ich mich an einer roten Ampel wieder. Sie springt auf grün und wie ein braver Roboter-Bürger überquere ich die Straße, auf halber Strecke springt mir ein kleines Mädchen freudig entgegen, hält mir eine rote Tulpe unter die Nase. Mit einem strahlenden Lächeln verkündet mir ihre süße Stimme „Hier! Für dich!“. Ich nehme die Tulpe, bin aus meiner grauen Wolke gerissen, gerührt über diese wunderbar kindliche Freude, laufe weiter und denke mir, dass der Tag gar nicht so beschissen ist. Ganz und gar nicht.


Kommentare:

  1. oh, was für eine schöne geschichte, mitten aus dem leben :) da hätte ich mich auch gefreut... was kleine, herzliche überraschungen alles auslösen und verändern können ♥

    danke übrigens für deinen kommentar! ja, mein katerchen ist zu gern immer überall dabei und lunscht immer sehr lässig in die kamera. ich liebe seinen "kiffer-blick", hihi. freu mich, dass er dir ein lächeln auf die lippen gezaubert hat ♥ werd's ihm gleich mal ausrichten :)

    liebsten gruß,
    maze

    AntwortenLöschen
  2. Hey, schöner Post :)
    Ich wollte dich nur auf mein Weihnachtsblogprojekt aufmerksam machen. Vielleicht magst du ja teilnehmen. Infos findest du hier: http://newyorkerapartment.blogspot.de/2013/11/blogprojektpartnerinnen-gesucht.html
    Küsschen Janina :*

    AntwortenLöschen

Want to make my day? Leave a comment, it's free :) Have a nice day!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...