Lerche, Nachtigall und der fiese Schweinehund

Ich kann mich nicht satt sehen an den bunten Farben des Frühlings, die Vögel zwitschern und morgens wird es immer früher heller. Dieses Wetter wirkt wie Balsam für meine Seele und die frische Luft und Sonne tun meiner Neurodermitis-geplagten Haut auch gut. Nur kann ich mich noch nicht so ganz aufraffen wieder sportlich in Kraft zu treten.

Letzten Sommer bin ich gerne mit den ersten Sonnenstrahlen laufen/ spazieren gegangen. Ich mochte die Ruhe des frühen Morgens und dass man kaum einer Menschenseele begegnete. Ich weiß, es würde mir gut tun, dies wieder zur Regelmäßigkeit werden zu lassen, aber der innere Schweinehund schnarcht laut. Wer kennt ’s nicht?!

Früher wäre es für mich undenkbar gewesen, früh morgens aufzustehen und mich zu bewegen. Ich bin eher eine Eule, aber irgendwann muss man sich dem Alltag beugen und gewöhnt sich auch schnell ans frühe Aufstehen. Ich habe mal in einer Fabrik gearbeitet, wo ich um sechs Uhr morgens anfangen musste zu arbeiten – ich fand das super, da ich dann natürlich auch früher gehen konnte und noch etwas vom Tage hatte. Auf Dauer ist das aber auch ein sehr eintöniger Job gewesen und ich war froh, wenn die Schule oder Uni wieder anfingen.

Wie geht es euch damit, grüßt ihr lieber die Lerche oder die Nachtigall?




Kommentare:

Want to make my day? Leave a comment, it's free :) Have a nice day!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...