Zeit zu (über-) leben


Was ist schlimmer, die Woche oder die Wochenenden zu überstehen? Vielleicht ist die Freizeit das schlimmste Übel, weil sie uns Zeit schenkt zum Nachdenken, bis hin zum Grübeln. Aber erst wenn wir aufhören zu roboten und Emotionen und Gedanken zulassen, werden wir wieder zum Menschen und es tut weh...

Ich war diese Woche in Hamburg, um mir Alter Bridge auf der Stadtpark Freilichtbühne anzuschauen, es war durchaus mein Highlight der Woche und am nächsten Tag fühlte ich mich so unglaublich leer, dass es für mich einem Wunder gleicht, dass der Körper einfach trotzdem weiter macht. 

Hamburg ist für mich auch nicht mehr das was es einmal war. Wahrscheinlich haben sich einfach meine Prioritäten und Sichtweisen verändert. Hamburg ist laut, vollgestopft mit Menschen, Touris und Anwohner, welche meist einen horrenden Preis zahlen für ihre angeblich hippen Wohnungen in noch angesagteren Stadtteilen mit 1qm Bad, aber dafür Stuckdecke. Bla bla. Schall und Rauch. 

Es gibt so viele Menschen, die von den Vorteilen einer Großstadt oder auch einfach nur größeren Stadt reden, dabei werden oft die kulturellen Aspekte hervorgehoben. Was ich allerdings immer wieder beobachte ist doch, dass es genau diese Menschen sind, die eigentlich so gut wie nie etwas unternehmen. Da wird sich lieber vorm Fernseher gehockt, wenn Feierabend ist. Ist doch so!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Want to make my day? Leave a comment, it's free :) Have a nice day!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...